Aktuelles - Mai 2010

30.05.10

 

Nach Facebook ist der KSV jetzt auch bei YouTube online

 

Seit heute morgen ist der Video-Kanal des KSV Witten auf YouTube online. Aus unserem Archiv konnten wir bereits einen Saisonzusammenschnitt aus den 90er Jahren dort einstellen. In Kürze werden wir dort weitere Videos sowie kurze Reportagen bereitstellen.

 

Wir würden uns freuen, wenn wir nach unserem Facebook-Auftritt (schon über 200 Leuten gefällt es dort bei uns!) auch mit unserem Videokanal begeistern können.

 

Zu erreichen ist unser YouTube-Kanal unter unseren Links oder mit einem Klick auf das unten stehende YouTube-Symbol.

29.05.10

 

City-Triathlon - KSV-Teams auch Sportartfremd mit guten Platzierungen

 

Am Pfingstwochende holte das Triathlon-Team-Witten den Triathlon, mittlerweile zum dritten Mal, in die Wittener Innenstadt. Bei dieser Veranstaltung fanden im direkten Umfeld des Wittener Saalbaus Bundesligawettbewerbe mit deutschen und internationalen Topsportlern statt. Da durfte der KSV natürlich nicht fehlen.

 

Am Samstag versuchten sich drei Ringer des Oberliga-Teams an dieser für Ringer doch sehr anstrengenden und zum Teil auch ungewohnten Sportart. Daniel Stein, Jens Steffen und Sebastian Kauer nahmen an dem so genannten "Promirennen" teil. Mit ihnen quälten sich Wittener Prominente aus Politik, Wirtschaft und diversen Sportvereinen. Nachdem Jens Steffen es sehr eilig hatte, das Schwimmbecken wieder zu verlassen (Anm. d. Red.: Wassertemperatur nur 18°), konnte Daniel Stein auf dem Rad eine respektable Leistung abrufen. Sebastian Kauer gelang es nun, auf der Laufstrecke den 3.Platz für seine Staffel zu erkämpfen.

 

Insgesamt standen aber bei diesem Rennen der Spaß und der gute Zweck im Vordergrund. Der Erlös aus den Startgebühren wurde bei der anschließenden Siegerehrung direkt der Lebenshilfe Witten übergeben.

 

Pfingstsonntag griffen dann die KSV-Heavy-Weights in das Wettkampfgeschehen ein. Armin Schade, Helmut Schwarz und Oliver Oelrich bildeten die schwerste Staffel beim Jedermanntriathlon. Mit einem Wettkampfgewicht von 330 kg mussten sie auf die Strecken. Leider reichte eine starke Leistung der Drei nicht, um mit den anderen Topstartern mitzuhalten. In ihrer Gewichtsklasse belegte das Team allerdings souverän den 1. Platz.

 

In unserer Bildergalerie finden Sie jetzt auch die fotografischen Leistungsnachweise unserer Teilnehmer

29.05.10

 

KSV II belegt Platz 3 beim Günter-Schmidt-Wanderpokal

 

Am 15.05.2010 nahm die neu gegründete 2.Mannschaft des KSV Witten am jährlich stattfindenden Mannschaftsturnier beim ASV Mevlana Westerfilde teil. Dieses Mannschaftsturnier für Bezirks- und Landesligamannschaften wird von den antretenden Vereinen als erste Standortbestimmung für ihre Teams angesehen. Dennoch stehen in Westerfilde nicht nur sportliche Höchstleitungen, sondern auch der Spaß und das Zusammensein mit Sportfreunden im Vordergrund.

 

Für den Trainer des KSV, Frank Weniger, war es die erste Möglichkeit, sich seine Sportler im Wettkampf anzusehen, um Erkenntnisse direkt in die weitere Trainingvorbereitung einfließen zu lassen.

 

Im Pool traf die junge KSV-Mannschaft zunächst auf den AC Hörde, der mit 16:10 besiegt wurde. Im anschließenden "Pool-Finale" unterlag der KSV dem Gastgeber und späteren Turniersieger Westerfilde mit 8:19.

 

Dennoch reichte es zum kleinen Finale. Dort traf der KSV auf die 2. Mannschaft des KSV Hohenlimburg. Mit einem 20:8-Sieg erkämpfte sich unsere 2. den 3.Platz.

 

Wir danken dem Ausrichter und seinen vielen Helfern für dieses schöne Turnier und freuen uns schon jetzt auf das nächste Jahr.

 

Bilder zu diesem Event gibt es in unserer Bildergalerie.

29.05.10

 

Grand Prix in Dortmund bietet Ringen der Extraklasse - Mirko Englich und Ilyas Özdemir sind dabei - Kartenbestellung über KSV Witten

 

Seit 2002 findet in Dortmund der „Ringer-Grand Prix“ von Deutschland statt - in den ersten Jahren nur im griechisch-römischen Stil, seit 2008 dann auch im Freistil: der „Doppel-Grand Prix“ erfährt in diesem Jahr, am 5. und 6. Juni 2010, seine dritte Auflage. Dann treffen sich die internationalen und nationalen Stars der Ringerszene in der Dortmunder Helmut-Körnig-Halle (Komplex Westfalenhallen) zur Generalprobe für die Ringer-Europameisterschaft 2011, die vom Ringer-Weltverband FILA nach Dortmund vergeben wurde.

 

Zahlreiche Medaillengewinner von kontinentalen Wettkämpfen, Weltmeisterschaften sowie Olympischen Spielen und nationale Meister werden am Start sein. Knapp 25 Nationen haben gemeldet - darunter so starke Ringer-Nationen wie Russland, die Ukraine, Polen, Armenien oder Ungarn, aber auch exotische wie Mexiko.

 

Ein Wiedersehen wird es mit ehemaligen Wittener KSV-Ringern geben, an der Spitze Mirko Englich und Ilyas Özdemir, vielleicht auch Adam Juretzko, der eigentlich seine erfolgreiche internationale Laufbahn schon beendet hatte. In den Teams aus Polen, Schweden, Finnland oder Ungarn werden Ringer erwartet, die bis 2009 ebenfalls das Wittener Bundesliga-Trikot trugen.

 

Die Kämpfe werden an beiden Tagen um neun Uhr starten; Samstag stehen die Gewichtsklassen 60, 66, 84 und 96 kg in beiden Stilarten auf dem Programm, am Sonntag dann 55, 74 und 120 kg.

 

Der Ringerverband NRW hat seinen Vereinen Dauerkarten angeboten, die zum Eintritt an beiden Tagen berechtigen: der KSV Witten 07 bietet diese Karten für seine Mitglieder und Freunde zum Schnäppchenpreis von 10 Euro an. Bestellungen nimmt KSV-Geschäftsführer Michael Aufermann (Tel. 0163 / 8268200) entgegen.

24.05.10

 

KSV Witten 07 präsentierte sich erneut beim Familienfest am Saalbau

 

Mit viel Gepäck war der KSV wieder einmal angereist, um mit seinen Schülerinnen und Schülern einen kleinen Ausschnitt aus seinem Trainingsprogramm zu repräsentieren. Schon um 8.00 Uhr früh begannen wenige Helfer auf dem noch etwas feuchtem Rasen die 9x9 m große Ringermatte aufzubauen. Ferner wurde eine Dickmatte, ein Trampolin und ein Turn-Kasten mitgenommen. Die Veranstaltung begann um etwa 10.00 Uhr. Zu diesem Zeitpunkt hatte es dann auch die Sonne geschafft, den Nebel zu durchdringen um der Veranstaltung den nötigen Glanz zu verleihen.

 

Ohne erforderliche Logistik wäre es dem Verein nicht möglich gewesen, diesen relativ großen Aufwand zu betreiben. Stefan Reinberger, selbständiger Vermögensberater aus Witten, hatte mit der Bereitstellung seiner Fahrzeuge maßgeblichen Anteil am Gelingen unserer Darbietung. Herzlichen Dank nochmals von dieser Stelle aus. Ein Dankeschön auch an einige engagierte Eltern, die tatkräftig mithalfen.

 

Bei strahlendem Sonnenschein begann Trainer Wilfried Lutter mit seinen jüngsten Schützlingen, die teilweise noch nicht einmal sechs Jahre alt waren, mit seiner Vorführung. Am spektakulärsten war der Sprung rückwärts durch einen Ring auf die Dickmatte, der ähnlich wie der Flop beim Hochsprung funktionierte. Hierzu benötigt es eine gewisse Überwindung bzw. auch Mut, um diese Übung zu absolvieren.

 

„Spring durch den Ring“ war auch das Motto des KSV Witten 07 für die Familien, die auf verschiedenste Weise durch den Ring bzw. Reifen springen durften. Einmal wie bei den Raubkatzen eines Domteures auf die Dickmatte, dann durch einen sich vorwärts bewegenden Reifen auf der Matte und durch ca. 20 Reifen, die sich auf der roten Zone der Ringermatte befanden. Hier war letztlich die Zeit ausschlaggebend, die man benötigte, um alle 20 Reifen zu durchspringen. Kinder, die an diesem Spiel teilnahmen, erhielten Süßigkeiten, Erwachsene erhielten Eintrittskarten für einen Heim-Oberligakampf nach Wahl.

 

Station Nummer Drei war das Spiel des KSV Witten im Laufzettel der Kinder und Erwachsenen, die die Möglichkeit hatten, an 13 Spielen teilzunehmen, die von Wittener Sportvereinen veranstaltet wurden. Es begann mit Wettkampfspielen im Judo und endete mit Spiel und Spaß im großen Wasserbecken, das eigens für den Tags zuvor stattgefundenen Triathlon aufgebaut wurde.

 

Ab etwa 12.45 Uhr begannen in verschieden Gruppen die Ehrungen verdienter Sportlerinnen und Sportler, die im Sportjahr 2009 hervorragende Leistungen erbracht hatten.

 

Vom KSV Witten 07 wurden die Gebrüder Eisenkrein, Adam Juretzko, Ilyas Özdemir, Yves-Heiko Gies, Tom Jacobs, Nico Brunner, Daniel Schlemmer, der eigens dafür aus Frankfurt/Oder angereist war und unsere Amazone, Viviane Herda geehrt.

 

Alle Sportlerinnen und Sportler erhielten eine Urkunde sowie eine Ehrenmedaille. Auf die Vergabe des Ehrentalers, der in Wittener Geschäften zum Wert von 10,-Euro in Waren eingetauscht werden konnte, musste man aufgrund fehlender Gelder in diesem Jahr verzichten. Schade eigentlich, dass hier die Wittener Geschäftswelt nicht eingesprungen ist.

 

Alles in allem eine gelungene Veranstaltung, die den Kindern und Erwachsenen gleichermaßen viel Spaß bereitet hat.

 

Bilder zu diesem Event gibt es ab sofort in unserem Bilderarchiv.

23.05.10

 

Bilder vom Paul-Burbach-Turnier in Köln-Mülheim

 

Von Uwe Klein (Vater unseres Jugendringers Tizian Klein) erhielten wir unten stehenden Link, der zu seinen bereitgestellten Aufnahmen des o.g. Turniers führt.

 

Wir wünschen viel Spaß beim durchstöbern der Bilder.

 

Link zu Picasaweb

19.05.10

 

Daniel Schlemmer nimmt an den „Junior Greco World Duals“ in San Francisco teil

 

Am kommenden Montag hebt Daniel Schlemmer mit weiteren Auswahlringern aus dem Ringerinternat Frankfurt/Oder von Berlin aus ab nach San Francisco. Hier werden die jungen Athleten, nachdem sie zwei Tage im Hilton wohnen werden, in Gastfamilien untergebracht. Man möchte, dass sie sich im familiären Umfeld mit Land und Leuten vertraut machen. Neben Besuchen zur Golden Gate Bridge und vielen anderen Sehenswürdigkeiten in der Umgebung ist für Daniel die Teilnahme am ehemaligen Concord-Cup, wichtigster Bestandteil der langen Reise.

 

Der Wettbewerb, der im gr.-röm Stil ausgetragen wird, findet am 29. und 30.Mai 2010 in Galaxy Court Concord, etwa 50 km von San Francisco entfernt, statt. Tags zuvor, am Freitag vor dem Wettbewerb, ist das Wiegen der Athleten angesagt. Das Turnier ist eine Kombination von Einzel- und Teamwettkampf. Aus vielen Teilen Amerikas und aus dem Ausland werden starke „Wrestler“ erwartet. Der Deutsche Vizemeister der A-Jugend und Wittener Bürgersportler 2009 will bei der Vergabe der vorderen Plätze in seiner Gewichtsklasse (63 kg) ein Wörtchen mitreden. Ferner freut er sich auf viele Kontakte mit Athleten aus aller Welt und darauf, seine Sprachkenntnisse vertiefen zu können.

 

Am 3. Juni wird Daniel Schlemmer wieder in Berlin landen, von wo aus es dann zurück in das Ringerinternat nach Frankfurt/Oder geht.

18.05.10

 

KSV-Jugend wird Zweiter beim 12. Paul-Burbach-Gedächnisturnier

 

Ausrichter des Turniers, das am Sonntag, den 16. Mai stattfand, war der AC Köln-Mülheim. Insgesamt kämpften über 158 Ringerinnen und Ringer um den Sieg. In der Gesamtwertung belegte der KSV Witten 07 mit 81 Punkten einen hervorragenden zweiten Rang hinter dem Gastgeber mit 93 Punkten. Den dritten Rang belegte der KSV Efferen mit 59 Punkten. Als beste Einzelkämpferinnen wurden Vivianne Herda und Melina Schmidt jeweils mit einem Pokal ausgezeichnet. Bei den E-Jugendlichen und den Damen war Freistil-Ringen angesagt. Die C- und D-Jugendlichen kämpften im gr.-röm. Stil. Die Trainer Kurt Schröer, Winfried und Sven Lutter waren für die jungen Aktiven Berater und Betreuer gleichermaßen.

Turnierergebnisse der Ringer aus Sicht des KSV Witten 07:

 

weibliche Jugend: 13 Jahre und älter

 

43 kg Klasse (3 Tln.)

1. Platz Viviane Herda

2. Platz Judith Grobe

Viviane landete einen Schultersieg gegen Ihre Vereinskameradin Judith Grobe und besiegte Tamara Weslowski vom VfL Kemminghausen technisch überlegen nach Punkten (6:0/6:0). Judith Grobe besiegte Tamara Weslowski per Schultersieg in der zweiten Runde (9:2/10:1/SS) und war damit Zweite in dieser Gewichtsklasse.

 

60 kg-Klasse (1 Tln.)

1. Platz für Eda Güner

Eda hatte in ihrer Gewichtsklasse keine Gegnerin und war damit kampflos Siegerin. In einem Einlagekampf gegen die fünf Kilogramm schwerere Elena Balzer vom Tus Bönen 01 zeigte Eda einen couragierten Kampf, den sie nur knapp nach Punkten verlor.

 

weibliche Schüler: 11 und 12 Jahre alt

 

27 kg Klasse (4 Tln.)

1. Platz für Melina Schmidt

In ihrem ersten Kampf des „Nordischen Turniers“ zwang Melina Katja Martini vom Tus Bönen 01 nach einer 4:0 Punkteführung in der ersten Kampfrunde auf die Schultern. Ebenso erging es Fabienne Matthies vom AC Köln-Mülheim, deren Schultern nach einem 3:0 Punkterückstand auch mit der Matte Kontakt aufnahmen. Rebecca Steckelbach, Melina's Vereinskameradin, wehrte sich tapfer, konnte aber eine Schulterniederlage nicht verhindern.

 

3. Platz für Rebecca Steckelbach

Rebecca besiegte Fabienne Matthies im ersten Kampf nach Punkten. Im zweiten Kampf konnte sie eine Schulterniederlage gegen Katja Martina nicht verhindern. Dasselbe galt auch für den Kampf gegen Melina Schmidt, die ihre Überlegenheit eindeutig ausspielen konnte.

 

34 kg Klasse (4 Tln.)

3. Platz für Celina Lökenhoff

1. Runde: Schulterniederlage gegen Fabienne Manz vom Tus Bönen 01, der Tochter unseres ehem. Bundesligakämpfers, Ingo Manz.

2. Runde: Schultersieg gegen Acelya Tan vom AC Hörde

3. Runde: Punktniederlage gegen Jana Klode vom AC Köln-Mülheim

 

38 kg-Klasse (4 Tln.)

2.Platz für Dilara Bayrak

In ihren beiden ersten Kämpfen schulterte Dilara die Geschwister Verena und Daniela Alewelt vom Tus Bönen 01, ehe sie im dritten Kampf gegen Lina-Maria Huisinga vom Gastgebenden Verein auf ihre Bezwingerin traf (0:3 SN).

 

C-Jugend: 11 und 12 Jahre alt

 

34 kg-Klasse (4 Tln.)

3. Platz für Tristan Steckelbach

Tristan schulterte Tobias Willerscheid vom RC Hürth in der zweiten Runde (7:0/7:1 SS) seines ersten Kampfes. Die Runde Zwei bescherte ihm eine Schulterniederlage gegen Tobias Buß vom AC Ückerath (6:2/0:6/0:4 SN). In der dritten Runde musste Tristan eine technisch überlegene Punktniederlage gegen Denis Hergert vom KSV Efferen (0:6/0:6) hinnehmen.

 

38 kg-Klasse (5 Tln.)

5. Platz für Julian von der Heide

Julian konnte an seinen letzten Erfolgen nicht anknüpfen und musste in einem „Nordischen Turnier“ drei Schulterniederlagen und eine technisch überlegene Punktniederlage hinnehmen.

 

42 kg-Klasse (7 Tln.)

6. Platz für Bahtijar Dündar

Ähnlich wie Julian erging es auch Bahtijar. Mit insgesamt drei Schulterniederlagen verabschiedete er sich aus dem Turnier.

 

58 kg-Klasse (3 Tln.)

3. Platz für Kursat Yilmaz

In einem „Nordischen Turnier ging Kursat gegen Nigel Weber vom KSV Mülheim-Styrum und Björn Mayer von der WKG Untere Nahe beide Male auf die Schultern.

 

D-Jugend: 9 und 10 Jahre alt

 

25 kg Klasse (2 Tln.)

1. Platz Max Karafotias

Max drehte nach der verlorenen ersten Runde (5:8) noch einmal richtig auf und bezwang seinen Gegner, Alican Alizada vom AC Köln-Mülheim, in den nächsten Runden mit 7:5 und 8:5 nach Punkten.

 

27 kg Klasse (8 Tln.)

3. Platz für Robert Wöhl

Robert schulterte in der ersten Runde Darvin Mathee vom Stommelner RV. In der zweiten Runde erging es Mike Kickhövel vom AC Köln-Mülheim nicht besser. Auch er musste sich auf die Schultern zwingen lassen. Im dritten Kampf verliert Robert trotz einer gewonnen ersten Runde noch mit 4:0/0:1/1:3 gegen Mario Hastenrath vom SC Solingen nach Punkten und verpasste damit das Finale. Im kleinen Finale besiegte er Dimitri Raab vom KSV Efferen auf Schultern (6:0/0:4 SS) und holte sich damit die Bronze-Medaille.

 

31 kg Klasse (9 Tln.)

6. Platz für Julian Lejkin

Nach einer Punktniederlage (0:6/4:0/4:9) gegen Can Akman vom SC Solingen in seinem ersten Kampf schulterte Julian Paul Jäger vom RC Hürth. Im dritten Kampf, verlor Julian nach gewonnener ersten Runde doch noch nach spannendem Kampf gegen Maik Shukalo vom KSV Efferen auf Schultern (3:0/1:4/3:4 SN).

 

34 kg Klasse (4 Tln.)

3. Platz für Dersim Oguz

Nach zwei Schulterniederlagen gegen Talha Yilmaz vom RC Hürth und Roman Frank vom KSV Efferen besiegte Dersim Fabian Bisterfeld vom Stommelner RV und erklomm damit das Treppchen.

 

E-Jugend: 6-8 Jahre alt

 

19 kg-Klasse (1 Tln.)

1.Platz: German Rerich

German Rerich konnte sich aufs obere Treppchen stellen, weil er in seiner Gewichtsklasse ohne Gegner war.

 

23 kg-Klasse (6Tln.)

5. Platz für Andreas Zenger

Andreas musste sich in seinen beiden ersten Kämpfen von Santino Lora vom KSV Kirchlinde und Devin Schäfer von der KSK Konk. Neuss jeweils klar nach Punkten geschlagen geben. In der dritten Runde besiegte er Leon Schmitz vom AC Köln-Mülheim klar nach Punkten (7:0/9:0).

 

25 Kg-Klasse (10 Tln.)

5. Platz für Tizian Klein

1. Runde: Punktsieg gegen Muhammed Alkan vom KSV Germ. Krefeld

In den nächsten drei Runden verlor Tizian nach Punkten gegen Daniel Mertens vom AC Köln-Mülheim (0:3/0:6), Iwan Tangner vom KSV Germ. Krefeld (1:4/0:8) und Marco Restel von der KSK Konk. Neuss (3:0/2:2/0:1).

 

9. Platz Yannik Hosang

In dieser Klasse schied Yannik Hosang nach zwei Punktniederlagen gegen Michael Ehrmantraut vom RC Hürth und Michael Blum vom KSV Mülh.-Styrum aus dem Turnier aus.

 

10. Platz für Nikita Lejkin

Auch Nikita verlor seine beiden Kämpfe gegen Iwan Tangner und Muhammed Alkan nach Punkten. Seine Gegner waren beide vom KSV Germ. Krefeld.

 

27 Kg-Klasse (6 Tln.)

4. Platz für Can Oguz

Can verlor seinen ersten Kampf mit 6:3/2:6/0:1 gegen Dominik Brommer vom KSV Germ. Krefeld. In der zweiten Runde besiegte er Christian Alewelt vom Tus Bönen mit 7:0/8:0 technisch überlegen nach Punkten. In Runde Drei musste Can abermals eine Punktniederlage gegen Rasim Tatli von der WKG Untere Nahe hinnehmen (1:4/9:2/0:2).

17.05.10

 

Der KSV gratuliert Karl Brotkorb

 

Karl Brotkorb, langjähriges Vorstandsmitglied des KSV, feiert am heutigen Tage seinen 70. Geburtstag.

Die KSV-Familie gratulieret dazu recht herzlich und wünscht Dir, lieber Karl, weiterhin alles Gute, Glück und Gesundheit für die Zukunft und hoffen, dich demnächst auch als "Vereinspensionär" bei der ein oder anderen Veranstaltung wieder zu sehen.

12.05.10

 

Nachwuchstraining für alle Ringer des Landesverbandes am 3. Juni 2010

 

Im Vorfeld des diesjährigen Ringer „Grand Prix“ in der Helmut-Körnig-Halle wird es am Donnerstag. 3. Juni 2010, mit freundlicher Unterstützung der Sparkasse Dortmund wieder eine gemeinsame Aktion des Deutschen Ringer-Bundes und des Ringerverband NRW für alle Nachwuchsringer geben.

 

Auf den dann bereits aufgebauten Wettkampfmatten haben ab 18.00 Uhr alle interessierten Nachwuchsringer die Möglichkeit unter Anleitung der Bundestrainer Alexander Leipold (Freistil) und Maik Bullmann (gr.-röm. Stil) an einer Trainingseinheit teilzunehmen. Hierzu lädt der Ringerverband NRW alle interessierten Ringer in den Altersklassen C-Jugend bis Junioren ein. Die Fahrtkosten können nicht übernommen werden.

 

Interessierte treffen sich um 17.30 Uhr in den Umkleideräumen der Helmut-Körnig-Halle, Strobelallee, in Dortmund.

07.05.10

 

In Berlin erringt Viviane Herda Gold , Bronze geht an Tizian Klein

 

Am vergangenen Wochenende erkämpfte Viviane Herda vom KSV Witten 07 in der 43-kg-Klasse die Goldmedaille beim intern. Frauen- und Mädchenturnier. Dabei musste sie zuerst gegen Justine Hübner vom RSV Hansa 90 aus Frankfurt/Oder antreten. Sie erwies sich als die erwartet starke Gegnerin, die in der ersten Runde nur mit 2:1 besiegt werden konnte. In Runde Zwei ließ Viviane nichts anbrennen und brachte eine 2:0-Führung sicher über die Runden. Im letzten Kampf besiegte Viviane dann Emma Järvinen aus dem Team Finnland, die schon in der ersten Runde nach einem 0:5 Rückstand auf den Schultern landete. Damit war Viviane Siegerin in Ihrer Gewichtsklasse.

 

Tizian Klein, gerade mal 6 Jahre alt, nahm am Universa-Tabaluga Cup teil. Hier besiegte er seinen ersten Gegner klar mit 4:0 und 3:1 nach Punkten. Der zweite Kampf ging dann gegen den späteren Silbermedaillengewinner nach Punkten verloren. Im kleinen Finale besiegte Tizian seinen Gegner wiederum klar mit 8:0 und 7:0 nach Punkten und war damit Gewinner der Bronzemedaille. Insgesamt traten sechs Teilnehmer in der 25 kg-Klasse an. Tizian's Onkel Norbert Klein, der als Jugendtrainer den gastgebenden Berliner Verein "SV Luftfahrt Berlin" trainiert, war mit der Leistung seines Neffens recht zufrieden.

01.05.10

 

Der KSV ist jetzt auch bei "Facebook" vertreten

 

Für den KSV wurde nun auch bei Facebook eine Vereinsseite organisiert. Die Seite ist zwar noch in den Kinderschuhen, aber wer bereits jetzt schon neugierig ist, was es dort zu sehen gibt, folgt einfach diesem LINK.

 

Wir freuen uns auf Ihren/Euren Besuch und wünschen viel Spaß beim Stöbern und Entdecken.

Unsere Sponsoren:

Besucher