Aktuelles - Juli 2011

25.07.11

 

Nico Brunner vom KSV Witten 07 erkämpft sich das Ticket zur EM -

Wittener Arthur Eisenkrein fährt zur WM

Nico Brunner, der vergangene Woche an einem Vorbereitungsturnier des DRB im bayrischen Bindlach teilnahm, hat vom Bundestrainer Jannis Zamanduridis die Zusage zur Teilnahme an den Kadetten-Europameisterschaften erhalten. Diese finden vom  vom 08. bis 14. August in Warschau statt.

 

Ausschlaggebend dafür war der dritte Rang bei den Deutschen Meisterschaften im Februar und einige international erfolgreich absolvierte Turniere. Das letzte i-Tüpfelchen aber war sein physischer und kämpferischer Eindruck, den er auf dem Vorbereitungs-Lehrgang hinterließ. Er führte letztendlich zur Nominierung.

Für Nico Brunner ist es ein wichtiger Meilenstein in seiner sportlichen Laufbahn. Erstmalig startet Nico offiziell für Deutschland. In der 85 kg-Klasse im gr.-röm Stil darf er Erfahrungen auf internationalem Parkett sammeln. Bei einer guten Platzierung ist evtl. auch eine Teilnahme bei den Weltmeisterschaften in Ungarn vorprogrammiert. Der KSV drückt seinem Nachwuchsringer beide Daumen für ein erfolgreiches Abschneiden.

Dies gilt auch für den Wittener Arthur Eisenkrein. Der ehem. KSV-Ringer ringt zur Zeit für den KSV Germania Krefeld. Er wird Deutschland bei den Weltmeisterschaften der Junioren, die vom 26.-31. Juli in Bukarest stattfinden, vertreten.

11.07.11

 

Dringend: KSV Witten sucht Übungsleiter /-in für "Bewegungskindergarten" - Übungsstunden freitags um 16 Uhr in der Ostermannhalle

 

"Kinder brauchen Bewegung, von klein auf" - unter diesem Motto hat der KSV Witten 07 vor sechs Jahren einen "Bewegungskindergarten" für Mädchen und Jungen im Alter von zwei bis sieben Jahren eingerichtet. Ziel des Angebots: die motorischen Fähigkeiten der Kinder durch ein buntes, kindgerechtes und spielerisches Übungsprogramm zu verbessern. "Kann Ihr Kind noch keinen Purzelbaum, nicht auf einem Bein stehen, nicht rückwärtsgehen, neigt es zu Übergewicht?", fragt der KSV. Diesen Defiziten wirkt das Programm entgegen - Spiel und Spaß stehen aber immer an erster Stelle!

Offensichtlich hat der Verein hier eine Marktlücke geschlossen, denn an zwei Tagen der Woche, dienstags und freitags nachmittags, sind die weichen Matten der Ostermann-Halle, dort, wo sonst die Ringer Ihre Übungen durchführen, voll von den Kindern belegt. Die Matten dämpfen jeden Sturz, so dass auch die Kleinsten dort ohne Hemmungen toben und spielen können! Mütter, Väter, Omas, Opas, Onkel, Tanten usw. sind regelmäßig dabei, um sich den "Bewegungskindergarten" anzuschauen. Die ersten Stunden können unverbindlich als "Schnupperkurs" absolviert werden.

 

Für zumindest eine Einheit in der Woche, am Freitag, sucht der KSV nun dringend einen Übungsleiter / eine Übungsleiterin. Von Vorteil wäre, wenn er / sie Erfahrungen in der Arbeit mit Kindern hat. Es wird zumindest die Bereitschaft erwartet, sich in diesem Bereich fortzubilden und eine entsprechende Lizenz zu erwerben.

 

Weitergehende Informationen gibt's direkt in den Übungsstunden oder dienstags und donnerstags ab 18 Uhr im Vereinsbüro des KSV in der Ostermann-Halle (Tel. 02302 / 8 24 25)oder per E-Mail an info@ksv-witten.de

08.07.11

 

KSV-Internetauftritt wird „gern genommen“ - 

Im Mai der 333.333 Besucher - heute bald bei 400.000 und warten auf Nr. 444.444!

 

Anfang Mai kam es zur Präsentübergabe für den Gewinner der Aktion „333.333ster Klick“ beim KSV Witten. Uwe Höchstetter war der fleißige und interessierte Beobachter der KSV-Homepage, er erhielt vom KSV-Vorstand und den rührigen KSV-Webmastern ein Präsent überreicht.

 

Heute, knapp zwei Monate später, zeigt der Zähler auf der KSV-Startseite schon über 385.000 Besucher! Und das, obwohl noch keine Ringkampf-Saison und die Frequenz insofern eher zurückhaltend ist.

 

So freuen wir uns schon heute auf den 444.444sten „Klicker“ unseres Internet-Auftrittes. Wir bedanken uns für das rege Interesse der KSV-Freunde an unserer Homepage und arbeiten daran, auch weiterhin möglichst immer top-aktuell Infos und Nachrichten auf www.ksv-witten.de präsentieren zu können.

 

Und für die Nr. 444.444 werden wir uns natürlich wieder etwas Besonderes einfallen lassen!

08.07.11

 

Neue Damen-Übungsgruppe beim KSV Witten:

Jazz-Dance in der Mannesmann-Halle - Jeden Mittwoch von 19.30 bis 20.30 Uhr

 

Die Breitensport-Abteilung des KSV Witten 07 hat eine neue Übungsgruppe eingerichtet: ab sofort wird jeweils mittwochs ab 19.30 Uhr Jazz-Dance in der Mannesmann-Halle des KSV Witten 07 angeboten. Von Jazzgymnastik über Modern-Dance bis hin zu Sumba-Elementen wird alles trainiert, was tänzerisch ist und Spaß macht. Der frisch renovierte Sportboden der Halle bietet dabei beste Voraussetzungen.

 

Willkommen ist „jede" aber auch „jeder", die / der tanzen, seinen Körper dabei fordern, schwitzen und lachen möchte. Erfahrung in diesem Bereich ist durchaus von Vorteil, keinesfalls aber zwingend notwendig.

 

Übungsleiterin Manuela freut sich auch, Neulinge in diese Materie einzuführen. Ein Probetraining für jeden Interessenten / jede Interessentin ist möglich.



Hier anklicken zu den Bildern

08.07.11

 

Die Deutsche Grappling Liga macht erneut Station in Witten

 

Am Samstag, den 24.09.2011, gastiert als Vorkampf zur 1. Mannschaft des KSV die Division 2 der Deutschen Grappling Liga in Witten. Nach der erfolgreichen Generalprobe im Trainingszentrum Ostermannhalle im April dieses Jahres, stellt der KSV nun für die Rückrunde die große Arena der Husemannhalle zur Verfügung. In dieser finalen Runde entscheidet sich, welche Teams an den nationalen Playoffs teilnehmen werden. Es werden erneut die Teams aus dem Ruhrgebiet antreten, wie z.B. die Taifun LL, die Ruhrpott Lutadores, Fighter`s Choice, das Andyconda Team, Gracie JJ Germany und Sparta Essen. Wir erwarten erneut spannende Kämpfe und freuen und auf unsere Gäste.

 

Derweil ist der 2. Vorsitzende des KSV Oliver Oelrich auch als Offizieller in das Team der Deutschen Grappling Liga aufgenommen worden. Dort ist er nun der Ressortleiter der Division 2. In dieser Funktion ist er vor Ort für die Koordination und Durchführung der Wettkämpfer der Division 2 verantwortlich.

 

Mehr zur Deutschen Grappling-Liga

Termine der Grappling-Liga Runde 2

Das Team der GPL

08.07.11

 

Der KSV im Bildungsurlaub - Ein Bericht aus Berlin

 

Auf Einladung der Bundestagsabgeordneten Frau Christel Humme machte sich am 15.06.11 eine kleine Delegation des KSV auf, um an einer politischen Bildungsreise nach Berlin teilzunehmen. Die Helfer und Funktionäre des KSV nutzten die Möglichkeit, die Bundeshauptstadt auf besondere Weise kennen zu lernen.

 

Nach der gemeinsamen Anreise mit weiteren geladenen Gästen im ICE war schon die Ankunft im neu erbauten Berliner Hauptbahnhof imposant. Anschließend ging es in einem neuen, sehr modernen Reisebus zu den ersten Stationen der Bildungsreise. Das Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend und das Bundesministerium für Arbeit und Soziales wurden nicht nur besucht und besichtigt, vielmehr gab es auch die Möglichkeit, Diskussionen über aktuelle politische Themen mit kompetenten Mitarbeitern zu führen. Bei einer ausgiebigen Stadtrundfahrt konnten die Teilnehmer viele historisch bedeutende Orte in Berlin sehen und auch auf eigener Faust erkunden. Ein Besuch des Holocaust-Denkmals erinnert beeindruckend und nachhaltig an die dunkle Vergangenheit der deutschen Geschichte. Natürlich wurde auch der Deutsche Bundestag im Reichstagsgebäude, inklusive der imposanten Glaskuppel, besichtigt. Auch die Geschichte der SPD wurde den Gästen im Willy-Brandt-Haus lebhaft dargestellt.

 

Für das leibliche Wohl wurde mehr als ausreichend gesorgt, in dem man in internationalen Restaurants mit nicht ganz alltäglichen Gerichten verwöhnt wurde. Den kulinarischen Abschluss gab es dann am Freitagabend während einer sehr interessanten Spreerundfahrt mit traditionellen Berliner Buletten, Schnitzel und Kartoffelsalat. Trotz des sehr reichhaltigen Programms blieb für die Teilnehmer genug Zeit, um Berlin eigenständig zu erkunden. Die KSV-Delegation nutzte dies natürlich um in traditionellen Brauhäusern und urigen Kneipen die lokalen Biersorten zu testen oder im KDW mal in Ruhe Shoppen zu gehen. Danach ging es am Samstagnachmittag leider wieder mit dem Zug zurück Richtung Heimatstadt. Wir, Elvira Henz, Helena Englich, Annika Hermann, Wolfgang Runte, Harry Kasauski und Oliver Oelrich möchten sich noch einmal bei Frau Christel Humme für die Einladung bedanken. Ein ganz besonderer Dank gilt Frau Brigitte Kaun. Sie hat es durch ihre perfekte Organisation ermöglicht, diese Reise zu genießen und viele besondere Eindrücke aus der Bundeshauptstadt mitzunehmen. Vielen Dank!

07.07.11

 

KSV-Jugend nimmt am Lüner Ringerturnier mit familiären Charakter teil

 

Es hatte einen familiären Charakter, das Ringerturnier der C-und D-Jugendlichen in Lünen, zu dem ca. 50 Teilnehmer erschienen waren. In der Sporthalle „Dammwiese“ wurde am Samstag, den 2. Juli das Turnier auf zwei Ringermatten ausgetragen. Ausrichter war der VfK Lünen-Süd. Das Turnier fand im freien Stil statt. Jeder kannte jeden.

 

Da einige Ringer des KSV Witten 07 in Ladenburg beim Römercup weilten, war der KSV nur mit zwei D-Jugendlichen und vier E-Jugendlichen angereist.

 

D-Jugend:

 

Andreas Zenger kämpfte n der 25 kg-Klasse und hatte mit Christian Kifel von der KSK Konk. Neuss nur einen Gegner in seiner Gewichtsklasse, den er kurzerhand auf die Schultern zwang und somit 1.Sieger wurde.

Jannik Hosang, in der 27 kg-Klasse ringend, landete einen Schultersieg und zwei Schulterniederlagen und belegte den 4. Platz.

 

E-Jugend:

 

Erster in der Gewichtsklasse bis 24 kg wurde German Rerich. In einem „Nordischen Turnier“ besiegte er Marc-Rave Hündgen vom RSV Rheinbach knapp nach Punkten (5:3/4:4). Ebenfalls nach Punkten besiegte er auch Mark Eliseev vom AC-Köln-Mülheim (5:4/4:4) und Paul Just vom SV Sende (6:0/6:0).

 

In der 30 kg-Klasse stand Nikita Lejkin seinem Bruder Julian, der beim Römercup Sieger wurde, in nichts nach und besiegte, ohne eine Wertung abzugeben, seine zwei Kontrahenten, Eduard Lesev vom RSV Rheinbach (8:0/7:0) und Christian Alewelt vom Tus Bönen nach Punkten (6:0/4:0). Gold für Nikita Lejkin.

 

Alexander Boric in der 32 kg-Klasse antretend, hatte nicht seinen besten Tag erwischt. Nach drei Punktniederlagen gegen Karim Masaev vom AC Köln-Mülheim, Enes Kayar vom Vfk-Lünen-Süd und seinem Vereinskameraden Louis-Willi Schmidt belegte er in seiner Gewichtsklasse den vierten Rang.

 

Louis-Willi Schmidt, ebenfalls in der 32 kg-Klasse ringend, wurde Dritter nach zwei Siegen und einer Niederlage.

 

Als Trainer und Betreuer begleitete Wilfied Lutter die junge Crew.

07.07.11

 

Nico Brunner erringt Gold bei den Baltic Games

Nico Brunner

Bei den 7. Baltic Sea Youth Games in Ljungbyhed / Schweden kämpften neun Ostsee-Anrainerstaaten um die Titel. In 13 unterschiedlichen Sportarten gingen hier Sportler, u.a. im gr.-röm. Ringen, an den Start. Mit dabei und am Ende mit Gold in der Klasse bis 76 kg dekoriert war Nico Brunner vom KSV Witten 07, der sich zur Zeit im Sportinternat Frankfurt/Oder aufhält.

 

Im ersten Kampf musste er gegen den litauischen Meister Eividas Stankevitius antreten, den er knapp nach Punkten besiegen konnte (1:0/1:0). Danach besiegte er Ludvig Johansson, einen schwedischen Ringer, mit technischer Überlegenheit klar nach Punkten (9:3/7:0). Um den Poolsieg ging es gegen den Finnen Arttu-Petteri Klami, den er ebenfalls nach Punkten besiegen konnte (6:2/2:0).

 

In einem packenden Finalkampf besiegte Nico den schwedischen Meister Jim Gustavsson mit 2:0 und 3:0 nach Punkten und erklomm damit die oberste Stufe des Siegertreppchens.

 

Eine Einladung des Bundestrainers Jannis Zamanduridis zum Vorbereitungslehrgang nach Bindlach, in der Nähe von Bayreuth, hat er bereits in der Tasche und hofft auf eine Teilnahme an den Europa-Meisterschaften der Kadetten, die in diesem Jahr im August in Warschau/Polen stattfindet.

 

Da Nico Brunner in Frankfurt/Oder(Brandenburg) zur Schule geht und dort bereits Sommerferien auf dem Plan stehen, trainiert zur Zeit mit seinen alten Vereinskameraden in der Ostermannhalle in Witten.

07.07.11

 

KSV Witten lädt Helferinnen und Helfer zu Planungsgespräch ein (Donnerstag, 14.Juli im KSV-Vereinsheim)

Zweitliga-Saison der Ringer beginnt bald

 

Die erste Zweitliga-Saison der Ringer des KSV Witten 07 wirft seine Schatten voraus: die Kampfzeit 2011 / 12 startet am 26. / 27. August, die Wittener beginnen mit zwei Auswärtsbegegnungen. Zunächst geht’s zum letztjährigen Vizemeister KSC Niedernberg, dann zum Meister RWG Mömbris-Königshofen 2. Der erste Heimkampf findet dann am 10. September in der Husemannhalle statt, Gegner wird der SC Kleinostheim sein. Den Vorkampf bestreitet dann KSV 2 gegen Hamm-Werries. Die KSV-Reserve wird schon eine Woche vorher (Freitag) den Heimkampfreigen in der Ostermannhalle gegen Marten 2 eröffnen.

 

Das erfordert viel Vorbereitung und eine gute Organisation, denn der KSV will die Veranstaltungen natürlich auch auf „Bundesniveau“ darbieten. Immerhin sind pro Kampftag bis zu 50 Helferinnen und Helfer im Einsatz, die einen ordnungsgemäßen Ablauf gewährleisten! In der letzten Oberliga-Saison war der KSV Witten nicht nur sportlich, sondern auch organisatorisch das Maß der Dinge.

 

So lädt der KSV Witten seine Helferinnen und Helfer zu einem Planungsgespräch am kommenden Donnerstag, 14. Juli, 19 Uhr, im KSV-Vereinsheim an der Mannesmannstraße ein. Dort werden Details für die verschiedenen Tätigkeiten bei den Heimkämpfen besprochen und festgelegt.

 

Darüber hinaus weist der KSV Witten bereits heute darauf hin, dass die Auswärtsfahrten – vornehmlich ins hessisch-bayerische Gebiet rund um Aschaffenburg – mit einem Bus durchgeführt werden. Dabei werden jeweils einige Mitfahrerplätze für die Fans zur Verfügung stehen.

 

Die Termine für die Heimkämpfe des KSV Witten 07 in der 2. Bundesliga und Bezirksliga Ost 2011 / 12:

 

Datum

Beginn

Heim

 

Gast

Halle

Fr.

2.9.2011

20:30

KSV Witten 07 II

 

KSV Jahn Marten II

OH

Sa.

10.9.2011

19:30

KSV Witten 07

-

SC Kleinostheim

HH

   

17:00

KSV Witten 07 II

-

KSV 22 Werries

HH

Fr.

16.9.2011

20:30

KSV Witten 07 II

-

VfL Kemminghausen

OH

Sa.

24.9.2011

19:30

KSV Witten 07

-

TSV Burgebrach

HH

   

20:30

KSV Witten 07 II

-

Germania Altenessen

OH

Mo.

3.10.2011

15:00

KSV Witten 07

-

KSC Hösbach

HH

Fr.

7.10.2011

20:30

KSV Witten 07 II

-

KSV Kirchlinde II

OH

Sa.

15.10.2011

19:30

KSV Witten 07

-

KSV Seeheim

HH

Sa.

22.10.2011

19:30

KSV Witten 07

-

KSC Niedernberg

HH

   

17:00

KSV Witten 07 II

-

TV Essen-Dellwig II

HH

Sa.

29.10.2011

19:30

KSV Witten 07

-

RWG Mömbris-Königsh. II

HH

Sa.

12.11.2011

19:30

KSV Witten 07

-

TV Aachen-Walheim

HH

   

17:00

KSV Witten 07 II

-

VfL Lünen-Süd II

HH

Sa.

26.11.2011

19:30

KSV Witten 07

-

TSV Gailbach

HH

   

17:00

KSV Witten 07 II

-

SV Sende

HH

Sa.

10.12.2011

19:30

KSV Witten 07

-

ASV Schaafheim

HH

             
     

HH = Husemannhalle

 

OH = Ostermannhalle

 

07.07.11

Riesen-Wettkampf der KSV-Meisterjäger:

Platz drei bei den „Days of Thunder“ 2011

 

Auch wenn alles nur Spaß ist: mehr oder weniger Ehrgeiz entwickelten wieder die Teams, die beim „Fun-Cup“ der 13. Wittener Drachenbootrennen am vergangenen Wochenende antraten. „Days of Thunder“ – da brennt die Ruhr, wenn von Samstag früh bis Sonntag spät am Nachmittag Rennen um Rennen abläuft. Viel Spaß für alle Beteiligten – Camping auf den Ruhrwiesen, Party fast rund um die Uhr, daneben Sport – ein ausgefülltes Wochenende.

 

Schon am Freitag hatte Thorsten Raback via Facebook mitgeteilt: „KSV-Lager steht, Grill ist an, Bier schmeckt schon …“ Ein Teil der Mannschaft zog dann auch schon am Tag vor den Rennen in die Zelte ein und verbrachte die erste Nacht an der Ruhr.

 

Samstag ging es dann los – drei Rennen standen auf dem Programm, es gab drei grandiose Siege für die Wittener „Meisterjäger“. Damit war schon das Halbfinale in Sicht, das mit einem weiteren Sieg am Sonntagmittag schließlich sehr souverän erreicht wurde. Um 13.18 Uhr fand dieses letzte Vorrunden-Rennen statt, von 13.26 Uhr bis 13.50 Uhr folgten dann schon die Halbfinals. Knapp, spannend, höchstes Niveau, berichteten die Beobachter – und Sieg und damit Finalteilnahme für den KSV!

 

Noch knapper, noch spannender, noch dramatischer dann das Finale: „.....nach Infos der Rennleitung waren alle 4 Boote innerhalb einer 25tel Sekunde!!! Also sind wir stolz auf unseren super Bronzeplatz. Und einen herzlichen Glückwunsch an die Drexelius Dragons für einen noch besseren 2. Platz ! ;-)“, ließ Thorsten Raback in Facebook wissen. Also Platz drei für die KSV-Meisterjäger, von 60 gestarteten Mannschaften, nur knapp besiegt und stolz auf die tolle Platzierung!

 

Spaß und Erfolg liegen nicht immer eng beieinander. Unsere Drachenboot-Renner hatten diesmal aber beides. Glückwunsch an alle Mädels und Jungen im Boot – Ihr habt den KSV gut vertreten!

 

Endergebnisse Funcup

 

1. KreisdrachEN

2. Drexelius Dragons

3. KSV Meisterjäger

4. Wittinger

5. Die Kraken

6. SUA Blackbelts



Die kompletten Ergebnisse

06.07.11

 

KSV-Jugend nahm am 18. Int. Römercup und 13. Bertha Benz-Ladys Open teil -

Gold für Julian Lejkin, Silber geht an Martin Tasev, Bronze für Viviane Herda


Roemercup und Bertha-Benz-Open.pdf
PDF-Dokument [39.9 KB]

02.07.11

 

Max Karafotias und Jakob Charon siegten beim Willi-Boley-Gedächnisturnier in Bonn - Nina-Christina Wegschneider erwirbt ihre Kampfrichter-Lizenz für den KSV Witten 07

 

Max Karafotias nahm in der 27 kg-Klasse der C/D-Jugend teil und wurde nach drei Schultersiegen, gegen Mustafa Durmus vom TV Essen-Dellwig, Christian Kitel vom KSV Konk. Neuss und Jesco Conradi vom SV Fahrenbach, 1. Sieger in seiner Gewichts-klasse.

 

Sein Vereinskamerad, Jakob Charon, bei den E-Jugendlichen in der 29 kg-Klasse startend, konnte nach zwei Siegen, gegen Michael Ermantraut vom RC-Hürth und Carlo Arcellaschi vom TKSV Duisdorf und zwei Niederlagen, gegen Christian Ahlewelt vom Tus Bönen und Kiril Kildau vom KSV Efferen, die Silbermedaille erringen.

Insgesamt nahmen 127 Teilnehmer am vergangenen Sonntag an diesem Turnier im freien Stil teil. Ausrichtender Verein war der TKSV Bonn-Duisdorf. Ausrichtungsstätte war die Hardtberghalle in Bonn.

 

Die 20-jährige junge Dame, Nina-Christina Wegscheider hat auf diesem Turnier ihre Kampfrichter-Lizenz auf Bezirksebene erworben und wird zukünftig für den KSV Witten 07 als Kampfrichterin tätig sein. Als Trainer und Betreuer fungierte Jugendtrainer, Kurt Schroer.

Unsere Sponsoren:

Besucher