Aktuelles - Mai 2011

25.05.11


21. Wittener Stadtschulmeisterschaft der Grundschulen im Ringen

ssm-2011-jungen 99-01.pdf
PDF-Dokument [13.8 KB]
ssm-2011-mädchen 99-01.pdf
PDF-Dokument [8.5 KB]
ssm-2011-jungen 02-04.pdf
PDF-Dokument [16.3 KB]
ssm-2011-mädchen 02-04.pdf
PDF-Dokument [8.7 KB]

24.05.11

 

Viel los im Ringer-Leistungszentrum Ostermannhalle:

Kinder der Borbach- und Baedeker-Schule treffen Ringer-Stars - Vorbereitungstraining für Stadtschulmeisterschaft und Adidas-Fotoshooting

 

Meistens ist es Samstag vormittags eher ruhig im Wittener Ringer-Leistungszentrum „Ostermannhalle“ – am letzten Samstag sah es indes anders aus: Kinder der Baedeker- und der Borbach-Schule absolvierten ihr letztes Vorbereitungstraining für die 21. Stadtschulmeisterschaft, die am kommenden Mittwoch in der Wittener Husemannhalle ausgetragen wird.

 

Die KSV-Trainer Wilfried Lutter und Klaus Eigenbrodt zeigten den Mädchen und Jungen der beiden Annener Schulen die vielleicht entscheidenden „Tricks“, um die Kämpfe erfolgreich zu beenden. Mit viel Spaß und Einsatz waren die Kinder am Werk und die zahlreich anwesenden Eltern waren beeindruckt von dem, was der Nachwuchs unter der fachkundigen Anleitung der Übungsleiter da zustande brachte.

In der anderen, abgeteilten Hälfte der Ostermannhalle standen derweil Scheinwerfer, Kameras und anderes technisches Equipment – und zwei Ringer warfen sich unter fotografischer Begleitung einer Essener Agentur gegenseitig auf die Matten. Mirko Englich und Partner Nico Schmidt waren aus Frankfurt/Oder angereist, um in authentischer Kulisse beim Foto-Shooting für den neuen Adidas-Katalog mitzuwirken. Beide sind je neunmalige Deutsche Ringer-Meister, beide gewannen Medaillen bei Europameisterschaften und beide kämpften in der Vergangenheit für den damaligen Bundesligisten KSV Witten 07. Mirko Englich gewann zudem bei den Olympischen Spielen in Peking die Silbermedaille.

 

Dann der unerwartete Höhepunkt für die Kinder: die beiden Top-Sportler kamen – in Begleitung des Kamerateams – zu ihnen in den anderen Teil der Halle, unterhielten sich mit ihnen, beantworteten bereitwillig Fragen und gaben auch einige Ringer-Tipps. Nach den obligatorischen Autogrammen gab es schließlich ein Gruppenfoto mit Mirko Englich und Nico Schmidt und die Kinder konnten mit intensiven Eindrücken ihr Training beenden.

22.05.11

 

21. Wittener Stadtschulmeisterschaft im Ringen:

Wieder über 350 Kinder am Start - Größtes Ringer-Schulturnier in Deutschland

 

Viel Arbeit haben die Organisatoren der SSV-Fachschaft Ringen mit den Wittener Vereinen KSV und SU Annen bereits hinter sich, doch das große Ereignis, für das sich alle engagieren, steht noch bevor: Am kommenden Mittwoch (25.5.) werden in der Wittener Husemannhalle die 21. Stadtschulmeisterschaften im Ringen ausgetragen, und wieder werden mehr als 350 Schülerinnen und Schüler von 14 Wittener Grundschulen (von insgesamt 17!) auf die Matten der traditionsreichen Ringer-Veranstaltungsstätte gehen. Die Kinder werden begleitet von engagierten Lehrerinnen und Lehrern, auch Eltern, Großeltern, Onkel und Tante finden den Weg in die Sporthalle, um sich an den Leistungen der jungen Sportlerinnen und Sportler zu freuen.

 

Fünf bis sechs Stunden Veranstaltungszeit haben sich die Organisatoren zum Ziel gesetzt – bei fast 1.000 zu erwartenden Kämpfen in über 80 Gewichtsklassen auf vier Wettkampfmatten eine Herkules-Aufgabe. Doch im Jubiläumsjahr 2010, als die 20. Stadtschulmeisterschaft ausgerichtet wurde, klappte dies perfekt. Den Anfang machen ab neun Uhr wieder die Jüngsten (1. und 2. Klasse), ab etwa 11 Uhr kommen dann die Schülerinnen und Schüler der 3. und 4. Klassen zum Zuge. Chef-Organisator Frank Bartel und seine Helfer sind bereits seit Wochen unterwegs, um in den Schulen „Nachhilfestunden“ in Sachen Ringen zu geben und die Kinder vor Ort zu wiegen. Arbeitsgemeinschaften, offene Ganztagsschule, Projektwochen oder einfach nur Ringkampf im Sportunterricht – der KSV und die SU Annen sind mächtig aktiv, um den Mädchen und Jungen den Sport schmackhaft zu machen. Das Engagement lohnt sich, kommt doch ein großer Teil des Ringer-Nachwuchses der Ruhrstadt aus dieser Maßnahme zur Talentsichtung – modern als „Scouting“ bezeichnet. Eingebettet ist dies in ein Programm des Landessportbundes und des Schulministeriums NRW.

1991 wurde die Veranstaltung ins Leben gerufenen und es zeigt sich immer wieder: Kindern macht es Riesenspaß, auf weichen Matten die Kräfte zu messen. Mädchen und Jungen gehen gleichermaßen engagiert zu Werke, um Siege und Medaillen im buchstäblichen Sinne zu erringen. Es herrschte ein unglaubliches „Gewusel“ auf den Matten, drum herum, auf den Tribünen und im Foyer der alt-ehrwürdigen Husemannhalle.

 

Junge Ringerinnen und Ringer der Wittener Vereine fungieren als Kampfrichter. Höhepunkt der Veranstaltung wird wie immer die Schulwertung sein, die am Ende der Veranstaltung erfolgt. Zuletzt ging es mehr als knapp zu, denn die Rüdinghauser Grundschule und die Gerichtsschule kamen gleichauf ins Ziel, nur die Anzahl der Siege – 14:13 – entschied letztlich für den Titelverteidiger. Der will nun noch einmal erfolgreich sein, um den „Mirko-Englich-Wanderpokal“, gestiftet vom Wittener Silbermedaillengewinner, damit endgültig zu gewinnen. Siegerpokale der Wittener CDU warten auf die drei besten Schulen, nachdem sich der stellvertretende Bürgermeister Ullrich Kieselbach beim Turnier im Vorjahr gleichermaßen begeistert von den Leistungen der Kinder und der Organisatoren gezeigt hatte. Medaillen und Urkunden für die Sieger der einzelnen Klassen sowie Pokale für die jeweils beste Kämpferin und den besten Kämpfer der einzelnen Altersklasse stellt wieder der StadtSportVerband Witten bereit. Plakate und Urkunden wurden diesmal neu gestaltet: Kurt Schroer, Jugendtrainer beim KSV, setzte sein grafisches Talent ein und präsentiert jetzt tolle, altersgemäße Druckwerke für dieses Schulsportereignis.

 

Die heimischen Unternehmen und Institutionen zeigen sich großzügig: Stadtwerke und Sparkasse Witten sorgen maßgeblich dafür, dass Teilnehmer und Besucher des Wettkampfes mit gesunden Speisen und Getränken versorgt werden können. Andere Firmen geben ihren Anteil in Naturalien, so dass einem gelungenen Schulsportfest nichts mehr im Wege steht.

13.05.11

 

KSV prämiert 333.333sten Klick – Präsentübergabe an langjährigen, treuen KSV-Fan

 

Am vergangenen Donnerstag kam es zur Präsentübergabe für den Gewinner der Aktion „333.333ster Klick“ beim KSV Witten. Uwe Höchstetter, langjähriger und treuer KSV-Fan, war der fleißige und interessierte Beobachter der KSV-Homepage und meldete sich auch prompt beim Vorstand. Als kleines Dankeschön überreichten daher KSV-Vorstand Thomas Altstadt und Michael Kuhn sowie Webmaster Thomas Limper einen nagelneuen KSV-Trainingsanzug.

 

Auch wenn es für‘s „Fotoshooting“ ein wenig warm war, so freute sich der glückliche Gewinner über das optimal sitzende, schmucke Kleidungsstück, welches demnächst auch die KSV-Ringer bei ihren Einsätzen in der 2.Bundesliga begleiten wird.

 

Der KSV-Vorstand bedankt sich damit für all die vielen Klicks in den letzten Jahren und das rege Interesse der KSV-Freunde an unserer Homepage und hofft, auch weiterhin möglichst immer Top-Aktuell Infos und Nachrichten auf www.ksv-witten.de präsentieren zu können.

v.l.: Thomas Altstadt (2.Vors.), KSV-Fan Uwe Höchstetter, Thomas Limper (Webmaster) und Michael Kuhn (2.Vors.)

07.05.11

 

KSV-Jugend-Mannschaft scheidet nach zweiter Niederlage vorzeitig aus

 

Nach der Auftaktniederlage gegen den KSV Köllerbach verloren die Wittener Nachwuchsathleten am Samstag vormittag auch ihren zweiten Kampf gegen die TSV Dewangen unglücklich knapp mit 16:22. Somit gibt es leider keine Chancen mehr auf ein Weiterkommen bzw. eine Platzierung unter den vorderen Teams.

 

Einzelergebnisse gibt es jetzt auf der Seite www.liga-db.de

06.05.11

 

KSV-Jugend verliert Auftaktkampf bei der DMM gegen den KSV Köllerbach

 

Bei der Deutschen Mannschaftsmeisterschaft in Zella-Mehlis mußte die KSV-Jugend am Freitag Abend eine klare Niederlage gegen Mit-Favorit Köllerbach einstecken.

 

HIER geht es zu den Einzelergebnissen unserer Jungs.

05.05.11

 

Jugendmannschaft des KSV Witten 07 nimmt an den Deutschen Mannschaftsmeisterschaften in Zella-Mehles/Thüringen teil

 

Genau drei Jahre sind es her, dass der KSV mit einer Jugendmannschaft wieder Titelgelüste verspürt. Nach einem zweiten Platz bei den Landes-MM in Witten hatte man sich hinter Krefeld im Februar für die DMM qualifiziert. Es war eine Zitterpartie, zumal man seinerzeit auf Martin Tasev und Daniel Schlemmer verzichten musste.

 

Am Freitagmorgen startet die Mannschaft von Kurt Schroer, Attila Bayrak und Selim Sari in Richtung Zella-Mehlis. Um 16.00 Uhr ist bereits die Mannschaftsbesprechung und Auslosung der Paarungen für die Mannschaftskämpfe. Um 18.30 Uhr starten die Kämpfe auf drei Matten zur ersten und einzigen Kampfrunde. Am Samstag, ab 9.00 Uhr geht es dann weiter mit weiteren Mannschaftskämpfen. Gegen 17.00 Uhr rechnet man mit dem Finalkampf.

 

Der KSV Witten 07 hofft darauf, dass Ergebnis von vor drei Jahren (6. Platz in Laudenbach), Toppen zu können.

 

Folgende Jugendringer werden die Farben der Ruhrstadt Witten vertreten: Youri-Kevin Gies, Aldin Dijkezi, Diyar-Murat Dündar, Denis Rerich, Yves Heiko Gies, Frederik Günzel, Martin Tasev, Daniel Schlemmer, Nico Brunner, Ufuk Canli und Tom Jacobs. Kurt Schroer und Attila Bayrak sind als Trainer mit von der Partie. Geleitet wird die Crew von Jugendwart Frank Bartel.

05.05.11

 

KSV-Homepagebesucher Nr. 333.333 ist ermittelt -

„Alter“ KSV-Fan erhält Glückwünsche und Präsent

 

Am vergangenen Sonntag, 1. Mai 2011, meldete sich der 333.333 ste Besucher des Internet-Auftritts des KSV Witten 07. Es ist ein Mann, jemand, der dem KSV – als Zuschauer, Fan und manchmal Berater – durchaus nahe steht. Insofern ist er natürlich stets interessiert an den neuesten Informationen rund um den KSV und den Ringersport auf der KSV-Homepage und ruft sie daher regelmäßig auf. Der KSV Witten 07 wird ihn in den nächsten Tagen am Rande des Vereinstrainings vorstellen und Glückwünsche und ein Präsent überreichen.

Unsere Sponsoren:

Besucher