Landes-Sichtungsturnier im Ringen:KSV-Jugend räumt mächtig ab – Mannschaftswertung gewonnen

11.09.2019

Beim Landessichtungsturnier der B-, C-, D-, E- und weiblichen Jugend im Freistil gingen am vergangenen Wochenende zahlreiche junge Ringerinnen und Ringer aus NRW und darüber hinaus an den Start. Und der KSV Witten 07 trumpfte einmal mehr mächtig auf, denn alleine 21 Sportlerinnen und Sportler aus der Ruhrstadt fanden den Weg nach Hohenlimburg, gingen auf die Matten der Rundsporthalle und sicherten sich – neben weiteren guten Platzierungen – gleich 14 Medaillen. Sieben davon waren gar in Gold! So war es denn auch klar, dass der KSV mit dem Gewinn der Mannschaftswertung (55 Punkte) belohnt wurde, vor dem TKSV Bonn-Duisdorf (45 Punkte) und dem gastgebenden KSV Hohenlimburg (38 Punkte).
 

Goldmedaillen in der B-Jugend (57 kg) sicherten sich Max Nowicki, der seinen vier Kontrahenten keine Chance ließ, und Ümitcan Tasdemir (68 kg), der ebenfalls seine vier Begegnungen gewann. Weitere zwei Sieger waren in der C-Jugend zu feiern: Mika Noel Labes  (38 kg) konnte gar fünf Siege verbuchen, während Kamil Gereev (54 kg) mit nur einem Erfolg „Gold“ holte.  
 

Auch in der D-Jugend gab’s zwei Wittener KlassensiegeLeonel Kaufmann (23 kg) benötigte drei siegreiche Kämpfe, Jan Ole Labes (28 kg) zwei Siege – bei einer Niederlage – für Gold. Und mit Lotta Englich (52 kg) kam eine KSV-Amazone aufs oberste Siegertreppchen, in der 52 kg-Kategorie gewann sie ihre beiden Kämpfe.
 

Mit Silber kehrten zwei KSV-Akteure heim, nämlich Iljas Stuckas (D/32 kg) und Yusuf Ömer Karapinar (E/29 kg), die jeweils Sieg und Niederlage verbuchten.

Darüber hinaus sicherte sich der Wittener Nachwuchs bei diesem Sichtungsturnier gleichfünfmal Bronze, drei davon in der B-Jugendklasse: Romeo Bernhardt (48 kg) gewann bei zwei Niederlagen dreimal, Nur-Magomed Suleymanov (57 kg, 2 Siege, 2 Niederlagen) wie auch Nikita Maimakov (62 kg, 2 Siege, 2 Niederlagen) durften sich über diese Medaillen freuen. Wie auch Roman Obert (D/31 kg,) und Amelie Einig (weibl. C-Jgd., 29 kg), die jeweils Sieg und Niederlage auf ihrem Konto hatten.
 

Das Treppchen verfehlten Ben Schaller, Andrej Maimakov, Muhammed Asim Kaymak undBennet Böttger mit ihrem vierten Rängen nur knapp. Und auch Rasmus Rodeheger, Muslim Dzortov sowie Elisa Labes konnten mit den fünften Plätzen noch wertvolle Mannschaftspunkte sammeln.

Die jungen Akteure kämpften bereits in den Alters- und Gewichtsklassen, die im nächsten Jahr für sie Gültigkeit haben. So freute sich dann auch das große Wittener Traineraufgebot über diese tollen Erfolge, die für die kommende Saison hoffen lassen.

 

Sieg für Ümitcan Tasdemir in Hohenlimburg