Unser multisportives Angebot:

Ringen  -  Aqua-Fitness  Drachenboot

Fitness für Frauen  -  Fitness für Männer  -  Pilates  -  Jazz-Dance

Aikido  -  Kick-Boxen  -  Kenjutsu  -  TaeKwon Do

Achtung!!!


Wegen eines Wasserrohrbruchs muss die Ostermann-Halle für den Sportbetrieb weiter gesperrt bleiben. Dies kann noch bis einige Zeit an-dauern. Die Sanierungsarbeiten sind derzeit in vollem Gange!

 

Nähere Informationen demnächst hier!

AKTUELLE TERMINE

16.12.2017

19.30 Uhr

 

19.30 Uhr

DMM – Viertelfinale – Hinkampf:
KSV Witten - KSV Köllerbach

 

TuS Aldenhoven - KSV Witten 2

Husemannhalle

23.12.2017

19.30 Uhr

DMM – Viertelfinale – Rückkampf:
KSV Köllerbach - KSV Witten
 

Kyllberghalle

Zur Sporthalle

66346 Püttlingen

Ex-Weltmeister Heiki Nabi, KSV Köllerbach

14.12.17

 

Deutsche Mannschaftsmeisterschaft Ringen – Viertelfinale – Hinkampf

(Sa., 16.12.2017, 19.30 Uhr, Husemannhalle Witten):

Meisterschaftsfavorit Athletik-Einigkeit Köllerbach kommt in die Husemannhalle

KSV Witten will Saarland-Team ärgern – „keine Chance, die aber nutzen“

KSV 2 zum letzten Kampf nach Aldenhoven

 

 

Der KSV „AE“ Köllerbach ist einer der Top-Favoriten um die Deutsche Ringer-Mannschaftsmeisterschaft nach neuem Muster: im Jahr eins nach der DRB-Reform kamen die Saarländer unangefochten zur Gruppenmeisterschaft ...Weiterlesen...

 

Viviane Herda - Platz 3 in Polen

10.12.17

Gefunden in der WAZ:

 

Viviane Herda greift sich in Polen Bronze

Oliver Schinkewitz

 

Mit einem achtbaren dritten Platz beim Turnier in Polen beendet Ringerin Viviane Herda (KSV Witten 07) ihre Turnier-Saison 2017.

 

Zum Abschluss des Ringer-Jahres gab’s für Viviane Herda vom KSV Witten 07 noch einmal ein erfreuliches Resultat auf internationaler Ebene. Die 19-Jährige belegte beim Turnier im polnischen Czarny Bor den dritten Platz in der Gewichtsklasse bis 60 Kilogramm. ...Weiterlesen...

 

Idris Ibaev kam diesmal kampflos zu vier Punkten

10.12.17

DMM-Endrunde Ringen:

 

Deutlicher als erwartet:

KSV Witten steht im DMM-Viertelfinale

TV Walheim diesmal kein gleichwertiger Gegner

 

 

 

Bei der 9:11-Heimniederlage in der Liga hatte der KSV zur Pause bereits mit 0:10 im Rückstand gelegen, dann noch eine Aufholjagd gestartet und letztlich knapp, aber verdient verloren. Diesmal, beim Rückkampf im Achtelfinale um die Deutsche Mannschaftsmeisterschaft im Ringen, war es für die Ringer aus der Ruhrstadt deutlich einfacher. ...Weiterlesen...

 

Heimmannschaft

Gastmannschaft

 

KSV Witten
21

TV Aachen-Walheim
7

 

Kampfrichter: 

Ramona Scherer (Hessen)

Stilart

Gewicht

Name

Name

Punkte

Wertung

Zeit

Gr.-röm.

57

Andreas Eisenkrein

Stoyan Spasov

0:4

ÜG 4:0

00:07

Freistil

130

Kasim Aras

Zviad Metreveli

0:1

PS 1:2

06:00

Freistil

61

Arthur Eisenkrein

Purja Jamali

3:0

PS 12:0

06:00

Gr.-röm.

98

Imants Lagodskis

Martin Otto

0:2

PS 5:10

06:00

Gr.-röm.

66

Idris Ibaev

./.

4:0

KL 0:0

00:00

Freistil

86

Ufuk Canli

Maximilian Otto

3:0

PS 11:0

06:00

Freistil

71

Alexander Storck

Yaschar Jamali

1:0

PS 5:4

06:00

Gr.-röm.

80

Mateusz Wolny

Rabbia Khalil

4:0

17:0

03:32

Gr.-röm.

75A

Ilie Cojocari

Michael Otto

4:0

16:0

01:38

Freistil

75B

Ibro Cakovic

Ahmed Hyusein

2:0

PS 8:2

06:00

         

10.12.17

KSV Witten 2: Schon an der Waage verloren

Sieben Ringer sind zu wenig

 

Nur mit einer Rumpfmannschaft konnte sich die KSV-Reserve im letzten Heimkampf der Saison präsentieren. ...Weiterlesen...

Das KSV-Bundesligateam 2017 - reif für die Endrunde?

06.12.17

 

DMM-Endrunde Ringen (Samstag, 9. Dezember, 19.30 Uhr):

 

 

 

 

 

 

 

 

Erster Wittener Endrunden-Heimkampf seit Januar 2007 - „wir woll’n Euch siegen seh’n“

KSV kann über Walheim das Viertelfinale erreichen – Vorsprung ist keine Garantie

 

Etwas Historie zu Beginn: in der Saison 2007/2008 war der KSV Witten, seines Zeichens siebenfacher Deutscher Mannschaftsmeister im Ringen, letztmalig in einer DMM-Endrunde vertreten. Im Achtelfinale war der KFC Leipzig ein Gegner nach Maß – zweimal setzte sich Witten sicher durch. ...Weiterlesen...

Kuti Öztürk vor dem Schultersieg

04.12.17

 

KSV-Jugend schließt Wettkampfjahr mit guten Ergebnissen ab

Gute Platzierungen beim Odenwald-Turnier in Rimbach – Klassensieg für „Kuti“ Öztürk

 

 

 

Eine letzte Formüberprüfung in diesem Jahr gab es für eine kleine Gruppe von Jugendringern des KSV Witten am vorletzten Wochenende: im hessischen Rimbach wurde das „Odenwald-Turnier“ im griechisch-römischen Stil ausgetragen, und die jungen Athleten des aus der Ruhrstadt konnten einmal mehr durch gute Kämpfe und entsprechende Resultate überzeugen.

ksv-witten.de/aktuelles/dezember-2017/#03.12.17-1ksv-witten.de/aktuelles/dezember-2017/#04.12.17-1

Mert Tasdemir gewann nach Punkten

03.12.17

 

KSV-Reserve zieht sich achtbar aus der Affäre

12:20-Niederlage beim Tabellenzweiten mit vier Wittener Siegen

 

 

 

Mehr als achtbar zog sich das junge Wittener Verbandsliga-Team beim Tabellenzweiten RC Ehrenfeld aus der Affäre, obwohl mit Idris Ibaev (Bundesliga) und Pascal Wittke (verletzt) zwei Leistungsträger nicht dabei waren. ...Weiterlesen...

03.12.17

Sirin-Coup bringt KSV auf Siegerstraße

Dawid Ersetic eine Klasse runter, Alex Storck zwei rauf

Heimmannschaft

Gastmannschaft

TV Aachen-Walheim
10

KSV Witten
16

Wettkampfstätte  

Sporthalle Inda Gymnasium  

Kampfrichter: 

Wolfgang Spänle

Stilart

Gewicht

Name

Name

Punkte

Wertung

Zeit

FR

57

Purja Jamali

Arthur Eisenkrein

0:3

PS 6:14

06:00

GR

130

Martin Otto

Kasim Aras

0:2

PS 0:5

06:00

GR

61

Stoyan Spasov

Dawid Ersetic

0:4

SS 0:4

00:06

FR

98

Zwiad Metreveli

Imants Lagodskis

2:0

PS 5:0

06:00

FR

66

Yaschar Jamali

Andreas Eisenkrein

4:0

15:0

04:22

GR

86

Mario Dotsin

Mateusz Wolny

0:3

PS 3:11

06:00

GR

71

Robin Pelzer

Idris Ibaev

4:0

DQ 4:4

02:51

FR

80

Maximillian Otto

Alexander Storck

0:2

PS 0:5

06:00

FR

75A

Ahmed Hyusein

Ibro Cakovic

0:1

PS 6:8

06:00

GR

75B

Gevorg Sahakyan

Ilie Cojocari

0:1

PS 10:11

06:00

Da hat er sich einiges einfallen lassen, der Wittener Trainer Fatih Sirin. Denn in der Hinbegegnung des Achtelfinalkampfes um die Deutsche Mannschaftsmeisterschaft beim NRW-Rivalen TV Walheim zauberte er gleich zwei Asse aus dem Ärmel: ...Weiterlesen...

30.11.17

 

KSV-Reserve stellt sich beim Tabellenzweiten RC Ehrenfeld vor

Schwere Aufgabe für das junge Bayrak-Team

 

Erneut steht das Verbandsliga-Aufgebot des KSV Witten vor einer schweren Aufgabe: am Samstag geht die Reise nach Köln, wo der RC Ehrenfeld die jungen Akteure aus der Ruhrstadt empfängt.

 

...Weiterlesen...

Kasim Aras (re.) im Finale bei der DM Witten 2014

30.11.17

 

DMM-Endrunde Ringen:

KSV Witten fordert TV Eintracht Walheim im Achtelfinale

 

Einer könnte den Unterschied machen: Kasim Aras

 

 

Zweimal trafen der TV Eintracht Walheim und der KSV Witten in dieser Saison bereits aufeinander – und zweimal hatten die Ringer aus der Kaiserstadt das bessere Ende für sich. 14:8 lautete das Ergebnis beim Hinkampf in Walheim und auch in der Husemannhalle setzten sich die Aachener durch, beim 11:9 allerdings letztlich hoch umkämpft, aber nicht unverdient.

...Weiterlesen...

27.11.17

 

2. Wittener Nikolausturnier für Ringer-Nachwuchs muss abgesagt werden:

„Ostermann-Halle“ wegen Wasserschadens gesperrt – Ersatz so schnell nicht verfügbar

 

Schweren Herzens hat sich die Jugendabteilung des KSV Witten 07 entschlossen, das 2. Wittener Nikolausturnier, das am kommenden Sonntag (3. Dezember) stattfinden sollte, abzusagen. Grund: in der als Veranstaltungsstätte vorgesehenen „Ostermann-Halle“ gab es einen Wasserrohrbruch, der die gesamte Halle flutete. Nun sind Trockner rund um die Uhr im Einsatz, um die Feuchtigkeit zu vertreiben – doch das dauert. In der Kürze der Zeit war dann leider keine geeignete anderweitige Halle für das Turnier zu organisieren – so kam es zu der bedauerlichen Absage.

 

Ausgeschrieben war die Ringer-Veranstaltung für Jungen und Mädchen aus NRW-Vereinen in den Altersklassen C, D und E (Jahrgänge 2005 bis 2011), kein Kind sollte über mehr als zwei Jahre Mattenerfahrung verfügen. So müssen gerade diese Anfänger im Ringkampfsport nun auf eine wichtige Wettkampferfahrung verzichten – doch was in diesem Jahr abgesagt werden musste, wird im nächsten mit Sicherheit wieder stattfinden!

Arthur Eisenkrein gewann durch technische Überlegenheit - 4:0 Punkte für den KSV

26.11.17

 

DMM-Endrunde:

KSV trifft wieder auf TV Walheim

Witten zieht sich beim Favoriten Köllerbach ordentlich aus der Affäre

KSV 2 unterliegt Dellwig 2

 

 

 

Das wichtigste vorne weg: In der DMM-Endrunde trifft der KSV Witten wieder auf den Liga- und NRW-Konkurrenten TV Walheim. Das ergab die Auslosung, die nach dem Kampf der Ruhrstädter beim KSV Köllerbach stattfand. Kein schlechtes Los – in der Liga-Saison unterlagen die Wittener zwar gleich in beiden Kämpfen, doch schien noch einiges Potential nach oben vorhanden. Der Hinkampf findet am kommenden Samstag in Walheim statt, dann geht es am 9. Dezember in der Husemannhalle weiter. ...Weiterlesen...

 

Heimmannschaft

Gastmannschaft

              KSV Köllerbach 22

              KSV Witten 12

Kampfrichter:

Thorsten Baumgarten (Südbaden)

 

 

Kampf Nr.

Stilart

Gewicht

Name

Name

Punkte

Wertung

Zeit

1 GR

57

Sergio Schäfer

Arthur Eisenkrein

0:4

TÜ 0:16

01:26

3 FR

61

Valentin Seimetz

Andreas Eisenkrein

4:0

TÜ 16:0

02:11

5 GR

66

Etienne Kinsinger

Dawid Ersetic

1:0

PS 3:3

06:00

7 FR

71

Mihail Sava

Alexander Storck

4:0

TÜ 16:0

04:07

9 GR

75A

Urs-Ph. von Tugginer

Ilie Cojocari

0:4

TÜ 0:18

02:24

10 FR

75B

Andrij Shyyka

Ibro Cakovic

2:0

PS 9:3

06:00

8 GR

80

Marc-A. von Tugginer

Mateusz Wolny

0:4

0:18

02:24

6 FR

86

Istvan Vereb

Ufuk Canli

4:0

TÜ 15:0

03:43

4 GR

98

Melonin Noumonvi

Simeon Stankovich

3:0

PS 9:0

06:00

2 FR

130

Aleksandr Khotsianivski

Imants Lagodskis

4:0

TÜ 16:0

01:59

Martin Stankovich gewann nach Punkten

26.11.17

 

KSV Witten unterliegt im Duell der Reservemannschaften

Dellwig 2 entführt Punkte aus der Erlenschule

 

 

 

 

 

In ungewohnter Umgebung musste sich die Verbandsligamannschaft des KSV Witten an diesem Wochenende präsentieren. Aufgrund des Wasserschadens in der Ostermann-Halle wich man aus in die Erlenschule, wo die SUA-Ringer ihren Kampf gegen Kirchlinde 2 austrugen. ...Weiterlesen...

24.11.17

 

 

 

 

 

 

KSV Witten reist zum Spitzenreiter: Trauben hängen hoch in Köllerbach

KSV 2 in ungewohnter Umgebung: gegen Dellwig 2 in der Erlenschule in Annen

(Sa. 25.11., 17.30 Uhr)

 

 

Schlechte Nachricht für die Ringer des KSV Witten 07: im Trainingszentrum „Ostermann-Halle“ gab es in der Woche einen Wasserrohrbruch, die Halle musste gesperrt werden und steht für das Ringertraining zunächst nicht mehr zur Verfügung. Wie lange die Arbeiten dauern werden, steht derzeit nicht fest – „es könnte sich bis ins neue Jahr hinziehen“, so die Mitteilung des KSV auf der Vereins-Homepage. So findet das Ringertraining zunächst in der Mannesmann-Halle statt, unter beengten Bedingungen und alle KSV-Übungsgruppen müssen da zusammenrücken.

...Weiterlesen...

Viviane Herda, Deutsche Mannschaftsmeisterin der Frauen

22.11.17

KSV-Ringerin Viviane Herda wird mit NRW-Auswahl Deutsche Meisterin

Dana Boric mit NRW 2 auf Rang 8

 

Im südbadischen Triberg wurde am vergangenen Wochenende die Deutsche Mannschaftsmeisterschaft für Ländermannschaften der Frauen im Ringen ausgetragen. Mit dabei auch zwei Amazonen des KSV Witten 07: während Viviane Herda in der Erstvertretung des Ringerverbandes NRW kämpfte, wurde Dana Boric in der 2. NRW-Mannschaft eingesetzt.

 

...Weiterlesen...

 

Günter Schöbel - hier 1981 mit den Mannschaften aus Aalen und Witten, in der hinteren Reihe zwischen Rainer Brockhoff und Fritz Huber

21.11.17

Günter Schöbel ist tot

Ehemaliger 2. Vorsitzender des KSV Witten verstarb im Alter von 73 Jahren

 

Wie erst jetzt bekannt wurde, verstarb schon am 9. November der ehemalige 2. Vorsitzende des KSV Witten 07, Günter Schöbel, in seiner Heimatstadt Witten. Er wurde 73 Jahre alt.

...Weiterlesen...

Die KSV-Bundesligamannschaft stellte sich mit den Gästen aus Osnabrück zu einem Erinnerungsfoto

21.11.17

Gruppe aus der „Ringer-Diaspora“ besuchte KSV-Bundesligakampf

In Osnabrück gab es bisher keinen Ringkampfsport

 

Seltene Gäste hatte der KSV Witten 07 am Samstag beim Bundesligakampf gegen den RC Merken in der Husemannhalle zu Gast. Auf Einladung waren etwa 20 Ringer aus einer Region zu Besuch, in der es ansonsten und bis vor kurzem gar keinen Ringersport gibt: aus Osnabrück, genauer dem nordwestlichen Stadtteil Eversburg der niedersächsischen Stadt nahe der nordrhein-westfälischen Grenze. ...Weiterlesen...

Ibro Cakovic - auf ihn war wieder Verlass!

18.11.17

Gut, wenn man einen Ibro hat:

Cakovic sichert KSV-Sieg im letzten Kampf

 

Beide Wittener Teams mit „Zittersiegen“

 

 

 

 

21:9 hatte der KSV Witten den Hinkampf beim RC Merken gewonnen – deutlich, wenngleich der Kampfverlauf schon damals etwas anderes gesagt hatte. Und so stellte Trainer Fatih Sirin seine Ringer vor dem Kampf auch auf ein hartes Stück Arbeit ein. Doch dass es so hart werden würde, war indes nicht zu erwarten. Auch nicht, nachdem die Waage vorüber und die einzelnen Kämpfe bekannt waren. ...Weiterlesen...

16.11.17

 

Dana Boric beim 12. Internationalen Berliner Turnier der Ringerinnen am Start

Platz fünf in der Mädchenklasse bis 58 kg

 

Als „Ein-Mann-(Frau)-Team“ ging Dana Boric, Ringerin des KSV Witten, am vergangenen Wochenende in Berlin an den Start. Dort wurde das 12. Internationale Turnier im weiblichen Ringkampf vom SV Luftfahrt Berlin – den „Wildcats“ – ausgetragen. Über 100 Mannschaften aus Vereinen, Verbänden oder Nationen waren am Start, also eine sehr gute Besetzung und entsprechende Qualität war vorhanden. ...Weiterlesen...

Ringer-Bundesliga (Sa., 18.11., 19.30 Uhr Husemannhalle)

 

Letzter Heimkampf in der „normalen“ Saison:

NRW-Duell Nr. 2 – der RC Merken kommt nach Witten

Verbandsliga-Team trifft auf VfK Lünen-Süd

 

Die erste Saison – die „normale“ – der vom Deutschen Ringer-Bund neu geordneten Ringer-Bundesliga geht in die letzten Runden. An diesem und am kommenden Wochenende stehen die finalen Kämpfe in den drei Gruppen auf dem Programm, ehe danach die Endrunde mit den Achtelfinalkämpfen startet. Insofern bestreitet der KSV Witten am Samstag (18.11.) dann bereits seinen letzten Saison-Heimkampf, empfängt den rheinischen Rivalen RC Merken.

 

...Weiterlesen...

DMM-Endrunde wirft Schatten voraus

KSV schon sicher für das Achtelfinale qualifiziert

 

Noch zwei Kampftage sind zu absolvieren in den drei Gruppen der Ringer-Bundesliga, dann beginnt die Endrunde zur Deutschen Mannschaftsmeisterschaft mit den Achtelfinals. Sicher mit dem KSV Witten 07, dem siebenmaligen Deutschen Mannschaftsmeister, der seit dieser Saison wieder erstklassig ist. Denn der Modus sorgt dafür, dass die Vereinsverantwortlichen schon heute mit den Vorbereitungen für die Runde der besten 16 Mannschaften loslegen können.

...Weiterlesen...

11.11.17

Nach 8:8-Pausenstand gewinnt KSV Witten noch deutlich in punktreicher Begegnung

117 Punkte in neun Partien – das ist rekordverdächtig

KSV 2 ohne Kampf – TuS Bönen zieht die Mannschaft zurück

 

Bis zur Pause war es eine Zitterpartie für die Bundesliga-Ringer des KSV Witten 07, danach wurde es zu einer mehr als deutlichen Angelegenheit. Nachdem die Wittener die leichteste Gewichtsklasse nach kurzfristigem Ausfall von Arthur Eisenkrein nicht besetzen konnte, waren die ersten vier Zähler kampflos bei den Gastgebern. ...Weiterlesen...

 

10.11.17

KSV Witten beim LSB-Vereinsforum „Leistungssport“

Mirko Englich referierte

 

Im vergangenen Jahr hatte sich der KSV Witten an einem Wettbewerb des Landessportbundes -LSB- NRW beteiligt. „Potentiale erkennen, Talente fördern, Leistung ermöglichen“, hieß es da. Die Vereine aus NRW, die sich dem Leistungssport verschrieben haben, waren aufgefordert, ihre innovativen Ideen einzubringen. Der KSV Witten beteiligte sich – mit Erfolg. ...Weiterlesen...

Fotos vom Kampf KSV Witten - TV Walheim

 

...Besuchen Sie den Videokanal des KSV auf YouTube

WAZ - Ihre Tageszeitung für Witten

Der Deutsche Sportausweis ist das offizielle Gemeinschaftsprojekt teilnehmender Sportvereine, Sportverbände und des Deutschen Olympischen Sportbundes. Das Informations- und Kommunikationsportal unter www.sportausweis.de bietet die erste Online-Plattform für den gesamten organisierten Sport in Deutschland.

KSV Witten 07 e.V.   -   Mannesmannstr. 8 - 58455 Witten

Bürozeiten: Dienstag & Donnerstag von 18 bis 20 Uhr

Fon: +49 2302 / 82425   -   Fax: +49 2302 / 88403

mail: info@ksv-witten.de

 

Unsere Sponsoren:

Besucher